Unique Original Fashion

Englisch   chinesisch   Französisch   Deutsch   Japanisch   Koreanisch   Arabisch


Neue Klassische Musik

John Mitchell, Komponist

Der Traum, William Blake
Schöne Lieder
Klicken Sie hier, die Musik zu hören*


Lieder auf Gedichte
 von

Michelangelo
William Shakespeare
John Donne
Sor Juana Inés de la Cruz
William Blake
Emily Brontë
Walt Whitman
Robert Browning
Gerard Manley Hopkins
T.S. Eliot
César Vallejo
Gabriela Mistral
Federico García Lorca
Pablo Neruda
Robert Frost
Edna St. Vincent Millay
Sylvia Plath



     
    --art songs matched beautifully with texts by Whitman, Plath, Frost & others. 

            Jeffrey Stackhouse
            Magic circle Opera


--clearly an accomplished composer  who has worked in many forms.

David Arditti
                       Editor, Menelik Musik, UK


--the piano line  [in the Blake songs]  is a true voice,  in graceful counterpoint with that of the singer.

 Walter Martin
       NATS Magazine  


--cette musique de John Mitchell est inspirée, visionnaire, avec une réalisation magistrale.
                                 
            Guillaume D'Arnaud
                    L'Observateur,  GenÈve


--Lieder des amerikanischen Komponisten JohnMitchell...eine erstaunliche Wiedergeburt von der klassische 
Tradition ...

            Heinrich Unterberg
                   Musik-Kritik, KulturNet




Der amerikanische klassische Komponist John Mitchell wurde in Hollywood, Kalifornia am 26. April 1941 geboren. Er studierte Musikkomposition an der Universität Kalifornias, Los Angeles, wo er Schützling des Abteilungsleiters, Doktor John Vincent, wurde. In 1965, nachdem Doktor Vincent seinen Posten den Fürsprechern der Atonalität (keine Melodie und keine Harmonie) aufgeben musste, gab es keine Stelle in UCLA für John Mitchell, der in traditionellen Formen komponierte, und er verliess die Universität. Jedoch ihre enge Freundschaft dauerte bis zu dem Tode des Doktors in 1974 fort. Seit 1962 John Mitchell ist Kirchemusikdirektor und Organist, und arbeitet mit Opernsängern. Sein Werk besteht sich aus Musik für Klavier und Orgel, Kammermusik, Lieder und Opern. Vor kurzem hat er zwei Sonaten für Klavier, Lieder nach "Four Quartets" von T.S. Eliot, und ein Vokalquartett nach "childe Roland to the Dark Tower came" von Robert Browning komponiert. Gegenwärtig arbeitet er auf eine Tanzsuite für Klavier, Lieder nach Gedichten des persischen Dichter Kabir (in englischer übersetzung) und der südamerikanischen Dichter Jorge Luis Borges und Delmira Agustini (im original Spanisch), und auf ein Requiem.

*RealPlayer
Lied: Child of Delight
Komponist: John Mitchell
Dichterin: Emily Bronte
Sopran: April Crane
Pianist: John Mitchell